Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

March 18 2015

18:57

Mein Upgrade aufs iPhone 6 (vom 4S)

Heute war es soweit und ich konnte – nach einem kurzen Sprint in Richtung DHL-Lieferant – ein neues iPhone 6 entgegen nehmen. Dieses wird bald mein 4s ersetzen, sobald die Rufnummernportierung durch ist. Ich habe mich für 64 GB in Space Gray einem Vodafone-Tarif entschieden, womit ich Congstar in Sachen Mobilfunk vorerst Goodbye sage (ohne schlechte Erinnerungen).

Erster Eindruck

Groß. Mit meinem Wechsel über drei Generationen überspringe ich ja nicht nur die gewachsene Größe in der Höhe, sondern auch in der Breite. Es ist noch ungewohnt, hinzu kommt die Parallelnutzung mit den 4S. Die Einhandmodus-Funktion ist schon jetzt meine zweitliebste Funktion geworden, auch das Muskelgedächtnis hat sich schon dran gewöhnt. Noch lieber ist mir allerdings jetzt schon Touch ID, da ist allerdings noch die Eingabe des Sicherheitscodes in den Fingern. Eher zufällig entdeckte ich die „Hey Siri“-Funktion.

Schnell. Alles ist schneller geworden – sowohl von den Reaktions- und irgendwaspassiertinderapp-Zeiten, als auch vom Seitenaufbau in Safari.

Leicht und flach. 11 Gramm weniger Gewicht sind nicht viel, aber doch irgendwie spürbar. Und flacher ist es, kantenlos.

Verwirrend. Ich möchte noch immer den Lockscreen auf der Oberseite betätigen, der ist sitzt jetzt aber auf der rechten Seite. Screenshots sind ungewohnt und wollten teilweise noch nicht funktionieren.

iPhone 6

Migration und ihre Tücken

Die Migration soll eigentlich leicht vonstatten gehen, wenn man sich dazu Apples Migrations-Anleitung durchliest. Eigentlich, da auf dem 6-er noch iOS 8.1, auf dem 4S aber schon 8.2 installiert war. Daher musste ich das 6-er zuerst als neues Gerät einrichten, um dann das Update auf iOS 8.2 durchzuführen, damit ich dann das 4S-Backup aufspielen konnte.

Vodafone?

Jep, Vodafone. Mein allererstes Handynetz, als ich damals™ mein erstes Handy bekam (hieß da aber noch D2 Mannesmann). Back to the Roots sozusagen. Tariflich wurde es es der RED 3GB (Telefon-Flat, SMS-Flat, 3 GB Volumen) den ich als Family & Friends-Tarif ordern konnte und daher sogar recht erschwinglich ist. (Den Tarif – auch mit 1,5, 8 und 20 GB Datenvolumen– gibt’s gerade übrigens mit 6 Monaten Netflix gratis und 6 Monaten Gratisnutzung von Telefonie-Flat und Datenvolumen im Ausland. Schaut ihn euch hier an (Partnerlink)).

14:22

„Hey Siri“, würfeln und Karten ziehen

Eher zufällig habe ich heute entdeckt, dass man Siri auch per Sprache aktivieren kann. Hierfür muss das iPhone ans Stromnetz angeschlossen und die entsprechende Funktion unter Allgemein -> Siri -> „Hey Siri“ erlauben aktiviert sein. Und schon kann man Siri beispielsweise mit einem „Hey Siri ruf Oma an“ auffordern, die Oma anzurufen. In meinem Fall würde sie noch (oder er, lässt sich ja auch einstellen) fragen, welche Oma es denn sein soll.

Auch cool: „Wirf einen Würfel“ oder „Zieh eine Karte“. Beim Würfel werfen kann man sogar angeben, ob der Würfel 6, 8 oder 100 Seiten hat („wird einen sechsseitigen Würfel“). Blatt und Farbe werden nach dem Karten ziehen genannt, also zum Beispiel „Karo-Neun“.

September 25 2014

06:00

September 18 2014

07:00

September 15 2014

09:12

November 09 2013

20:44

September 27 2013

01:33

Ein Akku-Tausch für mein iPhone 4S

Während alle Welt über iPhone 5S und iPhone 5C spricht, war ich diese Woche mit meinem iPhone 4S im Apple Store Centro Oberhausen um meinen Akku prüfen zu lassen. Dieser schien mir nämlich defekt, da das iPhone bei 20 % Akku regelmäßig abschaltete und überhaupt alles recht schnell zu 0 % tendierte. Gute Erfahrungen mit der Reparatur bei Apple hatte ich ja schon mit meinem 3GS gemacht.

Ich wartete trotz Termins 20 Minuten an der „Genius Bar“ bis dann jemand kam um sich meinem Problem anzunehmen. Ich schilderte meine Beobachtung, bejahte die Frage „schon mal zurückgesetzt?“ und schaute dem Genius zu, wie er mit seinem Mitarbeiter-iDevice meines checkte – seins übrigens noch auf iOS 6, meins auf iOS 7. Und tatsächlich, der Akku war quasi aufgebraucht und hatte 600-irgendwas Ladezyklen hinter sich. Da ich mir glücklicherweise zu Beginn der 4S-Laufbahn günstig ein Apple Care schoss (siehe auch AppleCare – günstiger bei eBay), war der Akku-Tausch mit keinen zusätzlichen Kosten verbunden – hätte mich sonst 63 Euro und ein paar Cent gekostet.

Ich wurde gebeten Code-Sperre und „mein iPhone suchen“ zu deaktivieren da sonst keine Funktionstests nach dem Umbau erfolgen könnten – hab ich dann einfach mal gutgläubig hingenommen. Im Nachhinein wäre es gut gewesen wenn man mich nach der Reparatur drauf hingewiesen hätte, die beiden Einstellungen wieder zu aktivieren. 30 Minuten sollte der Spaß dauern, ich bekam einen Zettel in die Hand und „durfte“ mich frei im Centro bewegen.

Nach genau 30 Minuten, die ich ohne Uhr erfühlte, stand ich wieder im Laden und gab Bescheid, dass ich mein iPhone abholen möchte. Ich wartete so 2-3 Minuten und bekam mein iPhone wieder. Leider war der neue Akku nur zu 30 % aufgeladen, aber ich hatte meinen externen Zusatzakku dabei – manchmal bin ich aber auch ein Fuchs.

Nach ein paar Tagen mit neuem Akku kann ich schon mal behaupten, dass das 4S wieder etwas runder läuft und sich nicht plötzlich bei 20 % abschaltet sondern brav bis 1 % geht. Dieser Beitrag kostete mich ca. 6 % Strom.

tl;dr: Akku-Tausch ging ohne Probleme mit Apple Care.

August 22 2013

22:11
22:11
22:11
22:11
22:11
22:11
22:10
22:10
22:10
22:10
22:10
22:10
22:10
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl